Zamzow

Home Lageplan Einwohner Dorfleben Gut
Kirche Fotos Bräuche Heute Impressum

 

Kirche

Mitten im oberen Dorf stand die Kirche. Sie wurde ca. 1930 durch einen Turm erweitert, der gleichzeitig Glockenturm und im Erdgewölbe Begräbnisstätte der früheren Gutsherrenfamilien Reimer war. Der letzte Gutsbesitzer der Familie Reimer war der Kgl. Hauptmann a. D. Kurt Reimer. Er verstarb im Juli 1926.  Seine Ehefrau hieß Elsa.  Nach der Errichtung des Turmes wurde in ihm auch eine zweite Glocke aufgehängt. Zamzow gehörte zur Kirchengemeinde Janikow. Die Orgel wurde von den Lehrern Stauske und Menzel gespielt, sowie auch von 

Dr. Georg Bleicher.

 

 

Nachdem Pastor Grützmacher Anfang der dreißiger Jahre in den Ruhestand getreten war, war Pastor Mentzel aus Dramburg zuständiger Pastor. Den Kindergottesdienst hielt auch Gisela Lembke.

Danach folgten die Pastoren:
Dr. Heinz Klett, Janikow
Gerda Kohls, Janikow

Kirchenältester in Zamzow war der Landwirt Arthur Lüdtke.

 

Altar Erntedankfest

 

Pastor Mentzel und die Konfirmanden aus Zamzow: Hans Kunst, Paul Rohde; Werner Maaß, Heinz Lübke und Lotte Redepennig.  Die anderen kommen wahrscheinlich aus Janikow. Das Bild wurde bei der Schule aufgenommen.

 

Die Zamzower Kirche im neuen Glanz (1938)

Ein besonderer Tag für die Gemeinde Zamzow war der 3. April dieses Jahres. Nicht nur, weil an diesem Tage die die Einsegnung der diesjährigen Konfirmation aus dem Pfarrsprengel Janikow in der Zamzower Kirche stattfand, sondern vor allem deswegen, weil an diesem Tage der Gottesdienst zum 1. Male in der neu hergestellten Kirche gehalten werden konnte. Die Reparaturarbeiten an der Kirche haben nunmehr ihren Abschluss gefunden, nachdem sie sich den ganzen Herbst und Winter hingezogen hatten. Der Einbau der Heizung und der elektrischen Beleuchtung war ja schon bei Beginn des Winters erfolgt. Und Freude genug haben wir durch beide schon gehabt. Wir brauchen nur an das Krippespiel zu denken, das die Konfirmanden am 4. Advent aufführten, sowie den Missionsabend mit dem Missionar Karl Tscheuschner aus Südafrika, wo sogar ein Film aus der Arbeit dieses Mannes in der Kirche gezeigt werden konnte. Beides wäre ohne den Einbau der Heizung und der elektrischen Beleuchtungsanlage nicht möglich gewesen. Der Zustand der Kirche im Innern war längst nicht mehr gut, zumal die letzt Ausmalung 33 Jahre zurück lag (Dezember 1905). Durch die Bauarbeiten in der Kirche war der Anstich der Wände und Bänke noch mehr zerstört worden. Außerdem wirkten das vom Stellmachermeister Papstein ausgezeichnet ausgebesserte Patronatsgestühl sowie die Türen in ihrer Farblosigkeit unschön. So wurde dann im Einverständnis mit dem Major Freiherrn Senfft von Pilsach die Kirche durch den Malermeister Dolgener, Dramburg, neu ausgemalt. Die Farbauswahl und die Ausmalung hat viel Mühe und Arbeit gekostet, sind aber ausgezeichnet gelungen. Den Trumpf aber gab die Ortsbauernschaft Zamzow zu den Ausbesserungsarbeiten, die unterstützt durch große Spenden seitens des Patrons Major Frhrn. Senfft von Pilsach und dessen Bruder Frhrn. Wolfgang Senfft von Pilsach, Hauptmann und Kompaniechefs im Inf. – Regt. 69 Hamburg, zu diesem Tage eine neue Altarkanzel und Taufsteinbekleidung schenkte. Alle, die so an der Erneuerung  der Kirche mitgearbeitet haben, sei hier noch einmal herzlich gedankt.

Wir haben in Zamzow nun eine der schönsten Kirchen. Darüber freuen wir uns. Auch dieses neue Kleid, in dem nun unsere Kirche dasteht, ist zur Ehre Gottes bestimmt. Der schönste Schmuck einer Kirche aber bleibt immer die Gemeinde, die sich sonntäglich in ihr um Gottes Wort anbetend versammelt.

 

Einige Jahre vor Ausbruch des Krieges war westlich des Dorfes, im unmittelbar angrenzenden Wald, ein neuer Friedhof angelegt worden.

 

Johann Reinholz am Grab seiner Frau Mathilde auf dem neuen Friedhof (1940)

 

Laut der Dokumentation " Beiträge zur ostdeutschen Kirchengeschichte " Folge 3, herausgeben vom Verein für ostdeutsche Kirchengeschichte aus dem Jahr 1999, heißt es, die Kirche Janikow/ Jankowo im Altkreis Dramburg wurde aus den Ziegeln der abgebrochenen Kirche in Zamzow/ Ziemsko erbaut.