Zamzow

Home Lageplan Einwohner Dorfleben Gut
Kirche Fotos Bräuche Heute Impressum

 

Lageplan

An der Kreisbahn Trampke - Nörenberg - Dramburg lag, im äußersten Winkel des Kreises Saatzig das Guts- und Bauerndorf Zamzow. Mit seiner Feldmark grenzte es an die Landkreise Dramburg und Regenwalde. Die Äcker der Bauern lagen größtenteils nordöstlich des Dorfes, linksseitig der Kleinbahnstrecke. Sie wurden von der ca. 2 km entfernt verlaufenden Chaussee Dramburg- Wangerin begrenzt. Hinter dieser Chaussee aber hatte jeder Bauer noch 1 bis 2 kleine Parzellen , ca. je einen halben Hektar groß, welche schon in der Gemarkung der Gemeinde Gienow lagen, genannt Arnd. Es waren Äcker einer besseren Bodenklasse. Der meist sandige Boden eignete sich für den Kartoffel- und Roggenanbau. Die höchste Erhebung in der Gemarkung Zamzow war der Hopfenberg. Seine Höhe betrug 130 Meter. Der größte See war der Wusterwitz- See (85,87 ha) mit seiner Insel Buchwerder.

Klicken Sie bitte auf die Ortsnamen im Lageplan und Sie erhalten weitere Informationen oder Bilder.

Karte von 1899     gezeichnet von Andreas Friedrich